Störung
Ursache
Abhilfe
Bei eingeschalteter Zweifadenlampe des Scheinwerfers leuchtet (bei der Betätigung des Abblendschalters) nur Fern- bzw. Abblendlicht
Einer der beiden Fäden der Glühlampe durchgebrannt; Wackelkontakt im Abbiendschalter
Lampe ersetzen;
Kontakt wiederherstellen

Bremsleuchte brennt
ständig

Feder des Bremslichtschalters
zu stark gespannt;

Außenende der Stange
verschmutzt

Federspannung durch
Verschiebung des
Schaltergehäuses einregeln;
Schmutz entfernen

Blinkleuchten leuchten
beim Einschalten des
Blinkerschalters nicht

Glühlampen durchgebrannt
oder Wackelkontakt in den
Verbindungen;

Glühlampen auswechseln,
Kontakt wiederherstellen


Unterbrecherrelais des
Blinkschalters ausgefallen;

Relais austauschen;

Sicherung durchgebrannt
Sicherung ersetzen
EINFAHREN
Vom sachgemäßen Einfahren eines neu angeschaffenen Motorrades hängt weitestgehend seine Lebensdauer ab.
Das Einfahren eines Motorrades wird bedingt in zwei Perioden unterteilt: bis die Maschine 1000 km beziehungsweise eine Strecke von 1000 bis 2500 km durchgefahren hat (s. Tabelle 1).
Tabelle l
Höchstzulässige Einfahrgeschwindigkeiten (km/h)

Übersetzung

Fahrkilometer
Übersetzung

Fahrkilometer
bis 1000
von 1000 bis 2500
bis 1000
von 1000 bis 2500
I
20
20
III
45
55
II
35
40
IV
60
70
An den Vergasern der Maschine sind Vollgasanschläge für die Hubbegrenzung der Kolbenschieber vorgesehen. Nach einer Fahrstrecke von 2500 km sind die Anschläge zu entfernen.
Zum Einfahren sind vorherrschend verfestigte (geschotterte) Straßen oder erdverfestigte Landstraßen zu benutzen. Die Motorbelastung darf 50 % der zulässigen nicht überschreiten.