Störung
Ursache
Abhilfe

Federbeine

Öllecken aus den
Federbeinen

Dichtung der Kolbenstange
verschlissen;

Dichtung ersetzen;

Dichtring zerstört;
Dichtring ersetzen;

Kolbenstange verschlissen
Kolbenstange ersetzen



Hinterradfederung führt
zu starke Schwingungen
aus

Ölmenge in den Federbeinen
unzureichend;

Federbeine auseinander-
nehmen, ausspülen, wieder
zusammenbauen und in diese
betriebsgerechte Ölmenge
einfüllen;


das obere Ventil des
Trennkolbens sitzt undicht an
oder das untere Ventil des
Federbeins setzt sich nicht auf
seinen Sitz;
Trennkolben, Kolbenstange
und Rohr verschlissen

Federbein auseinandernehmen,
ausspülen, wieder zusammen-
bauen, Ventil und Trennkol-
benstirn ggf. einschleifen;
verschlissene Teile austauschen

Harter Anschlag der
Hinterradfederung

Dosierkanäle am Trennkolben
oder unteres Ventil des
Dämpfers verstopft

Federbeine auseinandernehmen, ausspülen und mit Öl füllen

Elektrische Anlage

Zündschlüssel bis zum Anschlag eingesteckt und in Stellung 1 gedreht (Bild 3): Ladekontrolleuchte, Leerlaufanzeigeleuchte und Öldruckwarnleuchte (bei abgestelltem Motor) leuchten nicht,
Sicherung durchgebrannt;
Sicherung ersetzen;
Signalhorn funktioniert
nicht

Wackelkontakt im Stromkreis
der genannten Geräte;
Stecker der Klemmen "2" bzw.
"3" des Zündschlosses gelöst

Kontakt wiederherstellen;
Stecker anschließen

Bei Erhöhung der Motordrehzahlen erlischt die Ladekontrolleuchte nicht (leuchtet, ohne zu flimmern)
Lichtmaschine gibt nicht die
nötige Spannung oder
Spannungsregler defekt,
schlechter Klemmenkontakt an
der Akku-Batterie

Verbindungsleitungen der
Lichtmaschine und des
Spannungsreglers auf
zuverlässigen Anschluß prüfen;
Lichtmaschine und
Spannungsregler auf Intaktheit
überprüfen, Klemmen säubern
und festziehen