Home Dnepr - deutsche Seiten (index.htm)
Deutsche Seiten English Pages      Print Page

Unbedingt nötige
Modifikationen :

Original Motor
Bremsen allg.
Getriebe

Empfehlenswerte
Modifikationen :

Motor allgemein
Kolbenkühlung-1
Kolbenkühlung-2
Externer Ölfilter

Scheibenbremse
Doppel-Duplex
Fahrgestell

 

Dnepr Technik / Fahrgestell

Stossdämpfer / Federn

WP Feder (36kb)Nötige Massnahmen : Ölwechsel, bei Fahrten mit viel Gepäck sollten beim Hinterrad die Federn entweder mit Buchsen vorgespannt, oder besser härtere eingebaut werden. Die von EicherMotos angebotenen Stellen einen guten Kompromiss zwischen Stabilität und Komfort dar liegen jedoch eher auf der weicheren Seite.

Zur Zeit sind WhitePower Federn im Einsatz - Empfehlenswert (Bezugsquelle CongeniaLinz)


Felgen und Speichen

Für hohe Beladung und Bergfahrten ist der Tausch der Hinterradfelge und deren Speichen gegen bessere Produkte absolut Pflicht !
Bei flotter Gangart verwindet sich das Hinterrad in RechtsSpitzkehren derart das der Reifen am Karden schleift ! - bei den Originalspeichen bedeutet dies, das nach jedem Pass 3-4 Speichen zu wechseln sind. Dies ist ein echtes Sicherheitsrisiko.

Lösung : Der Einbau von Ural-Vollnabenrädern, diese sind erstaunlich präzise gefertigt. Zu meinem Verblüffung sind hier sogar die Achslagersitze korrekt gebohrt was das Problem mit Schlagenden Bremstrommeln beseitigt. Die geraden Speichen sind auch bei extremen Belastungen standfest. Wer unterwegs problemlos die Speichen nachziehen will sollte vor Einbau des Rades - aber vor allen vor dem Winter - die Speichennippel abschrauben und gefettet wider montieren. Diese Massnahme spart in späterer Folge eine menge Ärger.


Reifen und Schläuche

-Reifen :

Die Originalreifen sind besser als ihr Ruf, lediglich bei Nässe rutschen sie (speziell am Vorderrad). Ihre geringe Laufleistung (am Hinterrad zwischen 1500-5000km) disqualifiziert sie jedoch für längere Urlaubsfahrten, hier bietet der AVON SM4.00-19 ca. 8000km und eine wesentlich bessere Nasslaufleistung. Der Nachteil des AVON liegt in seinem hohen Abrollumfang und Rollwiderstand, mit OriginalMotor liegt die Vmax bei 90km/h (sonst 110km/h).
Erstaunlich gute Werte bei allen Bedingungen (trocken, nass, Eis und Schnee) bringt der Pirelli RC21-120/80-19 (OffRoad - daher bei Verkehskontrollen freundlich lächeln) im Vorderrad (nur hier passt er). Vor dem Vergnügen steht allerdings der Schweiss denn die Seitenstollen müssen weggeschnitten werden - eine jämmerliche Arbeit.

-Schläuche :

Seit einem Schlauchplatzer (kein Loch sondern eine aufgelöste Naht) auf der E70 (= LkwKolonne und volle Kanne) in Frankreich verwende ich die Michelin CR120/80-Enduro.
Diese auch im Endurosport verwendeten Schläuche sind auch gegen kleine Fehler bei der Selbstmontage von Reifen unempfindlich.

 

zum Seitenanfang

[ Tech-Home ] : [ Vor dem Kauf ] : [ OriginalDnepr ] : [ BmwDneprSpecial's ]
[ Home ] : [ Technik ] : [ Fahrten ] : [ Galerie ] : [ SiteMap ]
blkpix
Christians Dneprseiten Ver. 2.1 - Online seit 1.12.1999 / Text und Bilder soweit nicht anders vermerkt
© Christian Kernbeis 1998 - 2017