Home Dnepr - deutsche Seiten (index.htm)
Deutsche Seiten English Pages      Print Page

Unbedingt nötige
Modifikationen :

Original Motor
Bremsen allg.
Getriebe

Empfehlenswerte
Modifikationen :

Motor allgemein
Kolbenkühlung-1
Kolbenkühlung-2
Externer Ölfilter

Scheibenbremse
Doppel-Duplex
Fahrgestell

 

Dnepr Technik

Aussenliegender Hauptstromölfilter,
Kolbenbodenkühlung

Text und Photos (c) Rolf Graf / ch

[Vorgeschichte]:[techn Aspekte]:[mech Bearbeitung]:[Hydraulik]:[Einbau]:[Kosten u Epilog]


4:) Prüfen der Dichtung :

Da der O-Ring am höchsten Punkt den kleinsten Anpressdruck erhält befürchtete ich eine fehlerhafte Abdichtung. Nach dem Trocknen des locktites habe ich also als erstes das Langergehäuse mit dem O-Ring (Schweinefett verwenden) im Kurbelgehäuse montiert, mit Petrol besprüht und mit 6 bar Druckluft über den Druckschalterausgang belastet (Bohrungen zuhalten). Nirgens Blasen - also dicht!?

Hydraulischen Leitungen und Montage :
Leitungsdurchmesser:
Die Oelpumpe hat einen Original-Abgangsdurchmesser von ca. 7-8 mm.
Desshalb sollte in im ganzen Leitungssystem ein Ø von >= 7 mm eingehalten werden.
- alle Verschraubungen sollten vor Montage auf Øi >= 7 mm geprüft und ausgebohrt werden.
- insbesondere Verschraubungen mit O-Ring können eine Verengung aufweisen!

HeizmSchlauch.gif
31.87 Kb
Derendingerr.gif
23.72 Kb

Vorkonfektionierter Hydraulikschlauch :
Für den problemlosen Betrieb habe ich mich für verpresste Leitungungen entschieden.
Ob ein herkömlicher Schlauch mit Briden eingesetzt werden könnten, hab ich nicht ausprobieren wollen.

Mit einer einer profisorischen Alu-Halterung und dem eingebauten Kurbelgehäuses wurde zuerst die Anschlusspunkte festgelegt. Mit alten Bowdenzügen dann die Längen bestimmt.
28.jpg
51.91 Kb
29.jpg
39.85 Kb
30.jpg
52.07 Kb
31.jpg
40.13 Kb

 
SkizzeSchlauch.gif

Die Abmessungen für die Hydaraulikschläuche sind hier skizziert :

 

12.jpgVerrohrung/Verschraubung :

  • die Verrohrung verlangt korrekte Radien und Winkel = kein Gewürge mit den Verschraubungen!
  • Für das Montieren (Einpressen) des Schneidringes auf dem Rohrende braucht es keine spezielle Vorrichtung.
Es genügt wenn eine gewöhnliche Verschraubung dazu verwendet wird:
  • Verschraubung in Schraubstock spannen
  • Mutter auf Rohr schieben
  • Schneidring aufschieben
  • Mutter aufschrauben und stark anziehen (so ca. ¼ bis ½ Umdrehung über das normale Drehmoment hinaus
  • Mutter abschrauben und Sitz des Schneidringes prüfen
  • fester Sitz, sollte nicht verdreht werden können, sowie leichte Aufstauchung des Rohrmateriales (Bördelung) beachten

Achtung für diesen Vorgang nie zweimal die selbe Verschraubungsseite verwenden, da sonst Undichtigkeit auftreten kann! Alle Gewinde habe ich mit Teflonband vom Sanitärhandel gedichtet. Die Hydraulikschläuche müssen Spannungsfrei montiert werden (sie dürfen sich beim anziehen der Verschraubungsmuttern nicht mitdrehen)
Beim Verlegen der Hydraulikschläuche, sollten sie vor Reibschäden durch Umantelungen mit geeignetem Material (z.B. alter Gummischlauchstück und Kabelbriden) geschützt werden


[Vorgeschichte]:[techn Aspekte]:[mech Bearbeitung]:[Hydraulik]:[Einbau]:[Kosten u Epilog]

 


Text und Photos (c) Rolf Graf / ch

 

zum Seitenanfang

[ Tech-Home ] : [ Vor dem Kauf ] : [ OriginalDnepr ] : [ BmwDneprSpecial's ]
[ Home ] : [ Technik ] : [ Fahrten ] : [ Galerie ] : [ SiteMap ]
blkpix
Christians Dneprseiten Ver. 2.1 - Online seit 1.12.1999 / Text und Bilder soweit nicht anders vermerkt
© Christian Kernbeis 1998 - 2017