Home Dnepr - deutsche Seiten (index.htm)
Deutsche Seiten English Pages      Print Page

Unbedingt nötige
Modifikationen :

Original Motor
Bremsen allg.
Getriebe

Empfehlenswerte
Modifikationen :

Motor allgemein
Kolbenkühlung-1
Kolbenkühlung-2
Externer Ölfilter

Scheibenbremse
Doppel-Duplex
Fahrgestell

 

Dnepr Technik

Aussenliegender Hauptstromölfilter,
Kolbenbodenkühlung

Text und Photos (c) Rolf Graf / ch

[Vorgeschichte]:[techn Aspekte]:[mech Bearbeitung]:[Hydraulik]:[Einbau]:[Kosten u Epilog]

2.) technische Aspekte :

Unterschiede zwischen Original- und VMP-Ausführung:

Die VMP-Motoren des Paul Niederöst haben gegenüber dem Original einige Aenderungen
vorzuweisen. Insbesondere fällt das, wegen den Schweizer Vorschriften nötige, dem BMW-Boxer ähnliche SLS - System auf.
Weitere Besonderheiten:

  • Japanischer Reflektor im original Scheinwerfergehäuse (das einzige Japsenteil)
  • 55/60 Watt Halogenbirne (jedoch gleicher Sockel wie Original)
  • eigengefertigtes, zweiteiliges Lagergehäuse für die Aufnahme des vorderen Kurbelwellenlagers
  • abgeändertes Oelpumpengehäuse mit anderem, aufgeschraubtem, Ueberdruckventil
  • eigengefertigte Kurbelwelle (fehlt in meiner Dnepr)
  • gewinkelte Originalpleuel mit Spritzbohrung wie auf Christian’s site beschrieben
  • geschmiedete Kolben
  • Originalzylinder, jedoch Zylinderfuss abgedreht (höhere Verdichtung)
  • Anfräsung für SLS
  • Armatur/Verschraubung
  • Originalköpfe, jedoch Bohrung in den Auslasstrakt für SLS

Filteranlage :

Zuerst hab ich den Paul Niederöst im Zusammenhang mit neuen Pleueln und Lagerschalen angerufen. In dieser Hinsicht hat er mir schnell helfen können. Bei der Oelfilterung hat er mir aber keine simple Lösung anbieten können (Bausatz), wie ich insgeheim gehofft hatte. Es seien aber schon auf privater Basis solche Umbauten realisiert worden meinte er. Karin und Paul Niederöst haben das Dneprgeschäft von Eicher übernommen - hier ihre Anschrift:

DNEPR-URAL GmbH
Gespanne, Motorräder
CH-6315 Morgarten
mail: dnepr-ural@bluewin.ch
tel 0041 41 750 33 39

Meine zweite Anfrage ging an die Fa. Haubrich Die Dnepr-Modelle, mit aussenliegender Filterpatrone, sind bei Fa. Haubrich mit DM 390.- Aufpreis erhältlich. Gem. Angabe Fa. Haubrich ist dieser Filter jedoch nicht als Nachrüstsatz erhältlich. Also - selber machen!

Eigentlich müsste es möglich sein, den Oelfluss von der Pumpe aus auf einen externen Oel-Filter, wie sie in Personenwagen Verwendung finden, zu führen und über den Oeldruckschalterausgang auf die Kurbelwelle zurück zu leiten.
crankcase.jpg
156.74 KB
Nach mehreren Stunden Ueberlegen sowie hundertmal drehen des Lagergehäuses und der Pumpe war der Entschluss gefasst: Vom Ueberdruckventil der Pumpe über eine Schottverschraubung zum externen Filter und von da über den aufgebohrten Druckschalteranschluss auf den Kurbelwellenzapfen zurück!

(colloriertes laterales Schnittbild aus dem Dnepr-Handbuch)

Technische Ueberlegungen :

ParkerEO1.gif
56.25 KB
ParkerEO2.gif
48.08 KB
Da ich keine Erfahrungen mit Hydraulik hatte, fragte ich einen Freund meines Vaters um Hilfe bei der Auswahl der Verschraubungen sowie der mechanischen Bearbeitung des Gehäuses für die Anschlüsse. Die Wahl fiel auf ERMETO Verschraubungen von Parker Fluid Connectors


Ein zunächst ungelöstes Problem war die Ueberwindung des Sitzes vom Kurbelghäuse auf das Lagergehäuse. Der Uebergang musste irgendwie gegen max. 6 bar abgedichtet werden da sonst Druck verloren geht. Also musste ein Dichtungssitz in das Lagergehäuse eingearbeitet werden.
-Ein O-Ring musste her, aber mit welchem Material und welchen Einbau daten (Einbauspalt)?
- Kann der O-Ringe die ungleiche Pressung (Radius des Lagergehäuse-Sitzes) kompensieren?
- wie soll ich prüfen ob die Dichtung funktioniert?
Der Oelfilterträger bedeutete einen Abend lang Suchmaschine. Schlussendlich habe ich einen gefunden und bei der deutschen VW-Zubehörfirma Hoffmann per Internet bestellt Für die Erstellung der Hydraulikschlaeuche mit verpressten Armaturen muss auch eine Firma gefunden werden Meine Wahl fiel auf Fa. Derendinger, die hat in der Schweiz zahlreiche Niederlassungen (Jede grössere Landwirtschaftsmaschinenwerkstätte sollte jedoch auch über die entsprechende Pressvorrichtung und -Materialien verfügen)

Oelfilterträger - www.hoffmann-speedster.com.
O-Ringe von Fa KUBO-Tech - www.kubotech.ch
Einbaudaten von Fa. SEAL-JET - www.economos.ch/pro/o/rechts.htm
Materialwahl (O-ring Material Selection Guide) www.bcssia.com/material_guide.htm

Voraussetzungen für den Umbau
- mechanische Ausbildung oder Freund der sich Zeit nimmt.
- normaler Werkzeugumfang
- Werkbank mit Schraubstock
- Zugang zu Spitzen-Drehmaschine
- Zugang zu Saeulenbohrmaschine mit Maschinenschraubstock
- Zugang zu Bohrer, Gewindebohrer, Filieren, Schaftfräser und Zapfensenker etc.
- Zugang zu Rohrbiegeapparat und Hydraulikrohr

[Vorgeschichte]:[techn Aspekte]:[mech Bearbeitung]:[Hydraulik]:[Einbau]:[Kosten u Epilog]

 


Text und Photos (c) Rolf Graf / ch

 

zum Seitenanfang

[ Tech-Home ] : [ Vor dem Kauf ] : [ OriginalDnepr ] : [ BmwDneprSpecial's ]
[ Home ] : [ Technik ] : [ Fahrten ] : [ Galerie ] : [ SiteMap ]
blkpix
Christians Dneprseiten Ver. 2.1 - Online seit 1.12.1999 / Text und Bilder soweit nicht anders vermerkt
© Christian Kernbeis 1998 - 2017