Home Dnepr - deutsche Seiten (index.htm)
Deutsche Seiten English Pages      Print Page

Vor dem Kauf

Grundlegendes
Beiwagenantrieb
Motorvarianten
Bedarfsermittlung

 

Dnepr Technik

Vergleich der Motorvarianten

Folgende Motore werden in Dnepr-Gespanne verbaut : Reliant, 2CV und BMW R65-R100.
Reliant und 2CV sind eher Edelbastelein als tourentaugliche Umbauten, womit die BMW 2VentilBoxer übrigbleiben. Der R65(Basis R45) ist schwächer als der Originalmotor, den R75 wird auf Grund zu hoher Abgaswerte niemand durch die Typisierung bringen, der R100 zerstört wegen seines hohen Drehmoments das Differential, womit der R80 mit SekundärLuftSystem übrigbleibt.

Der originale Motor

Während 18.000km mit dem Originalmotor waren mit Ausnahme des regelmässigen Service alle 5000km keinerlei Reparaturen nötig, die Originalkolben versehen immer noch ihren Dienst.
Möglich war dies durch einen peniblen Neuaufbau bei 0km mit Verwendung sämtlicher Originalteile (ausgenommen die Lager), jedoch rigoroser Beseitigung der teilweise mörderischen Toleranzen bei Lagersitzen, Kipphebeln, der Kurbelwelle und der Pleuel.
Was leider kaum in den Griff zu bekommen ist, sind Lichtmaschine und Zündung.

Vorteil des Originalmotors :
- völlig problemloses Startverhalten auch im Winter
- Benzinverbrauch akzeptabel
- bei 1Mann-Betrieb absolut ausreichende Leistung
- gute Geländetauglichkeit
- für Genuss.- u. Gelegenheitsfahrer 1.Wahl

Nachteile :
- schlechte Thermik
- Autobahnbetrieb problematisch bis unmöglich
- mit voller Campingausrüstung zu schwach bei Gegenwind
- Peripherie (Lichtmaschine, Zündung) unzuverlässig und wartungsintensiv
- nach ca. 20.000km ist eine Grundüberholung nötig.

zum Seitenanfang


BMW - Motor

Aller Nachteile zum Trotz ist der R80 Motor für Vielfahrer eine gute Wahl.
Ich persönlich brauche zu meinem abendlichen Wohlbefinden nach 300-600km
eher eine gute Flasche Wein als ölige Finger, auch ist die Landschaft meist
sehenswerter als die Ladekontrollampe.

Vorteile :
- Autobahnbetrieb möglich
- erst nach ca. 50.000km Kopfüberholung nötig
- Lebensdauer ca. 100.000km (je nach Fahrweise)
- gutes Drehmoment aus dem Keller
- verträgt Hochleistungsöle

Nachteile :
- hohe Öltemperaturen ohne Ölkühler
- legendär schlechtes Startverhalten im Winter
- leistungsschwache Diodenplatte und Regler (Durch Behördenregler ersetzen)
- hoher Benzinverbrauch
- geringe Bodenfreiheit (HPN-Ölwanne erforderlich)
- bringt das Differential und die Hinterradnabe in's Schwitzen
- nun... eben nicht original

 

zum Seitenanfang

[ Tech-Home ] : [ Vor dem Kauf ] : [ OriginalDnepr ] : [ BmwDneprSpecial's ]
[ Home ] : [ Technik ] : [ Fahrten ] : [ Galerie ] : [ SiteMap ]
blkpix
Christians Dneprseiten Ver. 2.1 - Online seit 1.12.1999 / Text und Bilder soweit nicht anders vermerkt
© Christian Kernbeis 1998 - 2017